Produktivitäts-Tools sind ein Oxymoron

2.188 Ergebnisse listet der App-Store aktuell bei der Suche nach To-Do-Apps. Zweitausendeinhunderachtundachtzig Versprechen, dass ich Mamas Geburtstag nie wieder vergesse und die Steuer rechtzeitig mache. Helfen mir diese Tools tatsächlich dabei, ein erfolgreicher Selbstmanager zu werden? Ich denke nicht. Dies ist weiterlesen

Work is a rubber ball

Imagine life as a game in which you are juggling some five balls in the air. You name them – Work, Family, Health, Friends and Spirit and you’re keeping all of these in the Air. You will soon understand that work is weiterlesen

Lesestoff: Das Frustjobkillerbuch

Dieses Buch musste ich kaufen, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte: »Mehr als 85% der arbeitenden Menschen wollen ihren Job wechseln. Nur selten haben wir Menschen getroffen, die morgens in der U-Bahn, auf dem Weg zur Arbeit,ein glückliches Strahlen in ihren weiterlesen

Lesestoff: Morgen komm ich später rein

Mit seinem Buch »Morgen komm ich später rein« referenziert Markus Albers den Grundgedanken von Timothy Ferris' 4-Stunden-Woche. Anders als Ferris fokussiert Albers dabei nicht den freiberuflich Schaffenden, sondern den fest angestellten Arbeitnehmer, wie man ihn größtenteils in den alltäglichen Penderlströmen antreffen kann. weiterlesen

Lesestoff: Die 4-Stunden-Woche

Seitdem ich den Tonabnehmer-Podcast 11 mit Frank Westphal und Rolf F. Katzenberger gehört habe, war meine Vorfreude auf die deutsche Ausgabe von »The Four Hour Work Week« geweckt. Heute lag nun das druckfrische Buch in meinem Briefkasten: »Die 4-Stunden-Woche« von Timothy Ferriss. weiterlesen

Firmenkultur

Nehmen Sie einen Käfig und setzen Sie fünf Affen hinein. Knüpfen Sie eine Banane an ein Seil und hängen Sie diese in den Käfig – so hoch, dass die Affen die Frucht nicht erreichen können. Stellen Sie nun eine Holzkiste darunter, damit die weiterlesen