14
Aug 03

new Pod has come to town

Bitte beachten:

Der folgende Beitrag ist hier schon mehrere Jahre lang »gereift«.
Enthaltene Links und Informationen könnten mittlerweile überholt oder falsch sein.

Nach fast einem Monat des Wartens ist er heute eingetrudelt: Mein neuer iPod!! Jippieh. Alleine das Auspacken hat schon richtig Spaß gemacht. Wer nicht dabei war, findet hier die Bilder. Von der Fülle des Packungsinhalts war ich schon etwas überwältigt – sogar ein kleiner Beutel – entweder für den Kabel- und Steckerkram oder für den Pod – ist dabei. Die Kabelfernbedienung erscheint einem fast wie ein kleines Kunstwerk, so filigran und gleichzeitig stabil. Positiv überrascht bin ich von der Klangqualität der Ohrhörer: zwar könnten sie in den Tiefen etwas kräftiger sein, dafür überzeugen sie aber mit einem absolut klaren und differenzierten Klangbild.
Erstaunlich ist auch die Bedienung der Touchpads – das mechanische Drehrad gefiel mir zwar mit seinen analogen Möglichkeiten (gaaaanz schnell drehen und rollen lassen) von der Usability besser, die Vorteile eines völlig beweglichteilfreien Gerätes liegen dennoch auf der Hand. Insgesamt ist der iPod – es fällt mir fast schwer, dies zu schreiben, ist aber so – wirklich sein Geld Wert. So hochwertig und solide, wie einem die Verarbeitung erscheint (alles rastet sauber ein und klickt, nix wackelt oder ist plastikmäßig) kann man sich schon denken, dass es das nicht zum Taiwan-Schleuderpreis gibt.
Kleine Details, wie das Apple-Logo an der Gürteltasche (hey, Cowboy!), Schutzdeckel für die Kontakte und die Gummiplatte unter dem Dock runden das Gesamtbild eines guten Produktes ab.

Jetzt heißt es erstmal warten, bis die 1.462 Tracks meiner Plattensammlung auf dem Pod sind. Und dann freuen, dass er damit gerade mal halb voll ist. Nett oder? Nur kein Neid.